Schulöffnung während der Corona-Zeit

Volkschule Paudorf in Zeiten von Corona –

zurück in die Schule mit Abstand!

Zum ersten Mal seit neun Wochen startete der Unterricht wieder an der VS Paudorf. Nach einer Zeit im Home-Office, in der die Kinder durch Videoschaltungen und gut vorbereitete Arbeitspakete fürs Lernen zu Hause versorgt waren, beginnt nun ein etwas anderer Unterricht im Zwei-Schicht-Betrieb.

In der Früh treffen die Schüler zu verschiedenen Zeiten mit Mundschutzmasken ein und gehen direkt auf den neu aufgestellten Desinfektionsspender zu. Auf dem Boden kleben Streifen und Füße, die den Sicherheitsabstand garantieren. Danach begeben sich die Kinder sofort in die Klassen, wo jedem Kind ein fixer Platz zugeteilt wurde und die Tische weit auseinandergeschoben sind. Die Klassenzimmer werden möglichst oft gelüftet.

Die gestaffelten Pausenzeiten mit Einbahnregelung sorgen dafür, dass nur kleine Gruppen sich im Pausenhof aufhalten und die Klassen nicht gemischt werden.

 Der optimal gestaltete Schulfreiraum wird jetzt auch intensiv als Freiluftklasse und Bewegungsort genützt
Die Disziplin, sich an die Hygieneregeln zu halten, ist sehr groß! So werden in den Schulgängen von allen Mundschutzmasken getragen, die Hände häufig gewaschen und es wird auf das Einhalten der Abstandsregel geachtet.
 Unsere Schule wurde bestens mit Desinfektionsmitteln versorgt und so ist es selbstverständlich, das Schulhaus mehrmals am Tag zu desinfizieren. Herzlichen Dank dafür an unsere Schulwartin Martina Mader, die sich umsichtig um die Einhaltung aller Hygienemaßnahmen bemüht!

Wir bedanken uns auch bei der Gemeinde und dem Elternverein, die uns bei diesem veränderten Schulalltag unterstützen.

Im größten Bemühen aller Beteiligten, wünschen sich Schüler und Lehrer noch ein paar, möglichst angenehme Schultage.