1A 1B 2A 2B 3A 3B 4A 4B
 

VL Martina Schulmeister
mit musikalischem Schwerpunkt

 

Aktivitäten

Förderkonzept

 

Aktivitäten: 1a Klasse

Mathematik an Stationen
Wir haben jetzt wirklich schon viel gelernt und das Rechnen mit kleinen Zahlen geht schon fast von selbst! Zum Start des neuen Semesters haben wir uns deshalb schon mit den „großen“ Zahlen bis 100 beschäftigt. Mit Hilfe von Strohhalmen, Steckwürfeln, Eiern, Computer usw. haben wir gebündelt, dann gezeichnet und notiert. So macht Mathematik Spaß!


Mio, mein Mio!
Als Klasse mit Musikschwerpunkt zählt auch das Kennenlernen des Theaters zu unserem Lehrplan. Umso besser, dass die Theaterfahrt am 15. Februar 2017 auch noch Spaß gemacht hat! Im Landestheater St. Pölten konnten wir Bühnenluft schnuppern und uns Astrid Lindgrens „Mio, mein Mio!“ anschauen.


Eislaufen am Kremser Eislaufplatz
In der letzten Schulwoche des ersten Semesters verbrachten die beiden ersten Klassen einen sportlichen Tag am Kremser Eislaufplatz. Mehrere Stunden konnten wir unser Können unter Beweis stellen und noch verbessern. Zum Abschluss verbrachten wir noch eine Weile am Spielplatz in Paudorf. Unser herzlicher Dank gilt den Mamas und Papas, die uns an diesem Tag mit helfenden Händen beim An- und Ausziehen etc. unterstützt haben!


Besuch bei der Zahnärztin
Im Rahmen des Projektes „Apollonia“ besuchten wir am 24. Jänner 2017 die Zahnärztin Frau DDr.Hagel-Reinbacher im Ärztezentrum Furth. Sie erklärte uns nochmals das richtige Zähneputzen sowie Verwenden von Zahnseide. Außerdem konnte jedes Kind am Sessel Platz nehmen und seine Zähne untersuchen lassen.


Winterspaziergang

Dem kalten Wetter zum Trotz machten wir am 19. Jänner 2017 gemeinsam mit der 1b einen Winterspaziergang durch Paudorf. Mit roten Nasen und Wangen sowie vollgetankt mit frischer Luft ging das Lernen anschließend viel leichter.


Rund um das Weihnachtsfest  

Gemeinsam mit den Kindern der Klassen 1b und 3b wurde am 20. Dezember 2016 gebacken, gebastelt, gerätselt und gesungen. In einem zweistündigen Stationenbetrieb zum Thema Weihnachten lernten wir das Backen von Keksen in Theorie und Praxis sowie viele weitere interessante Dinge. Auch die Zusammenarbeit mit den Kindern anderer Klassen war sehr spannend.

Verkehrserziehung mit dem Polizisten

Damit jedes Kind sicher in die Schule und wieder nach Hause kommt, durften wir am
6. Dezember 2016 mit dem Polizisten das richtige Überqueren der Straße beim Zebrastreifen üben. Auch wenn es recht kalt war, Spaß hat es trotzdem gemacht.


Puppomobil

Verkehrserziehung ist eine wichtige Sache! Umso besser, wenn sie auch noch Spaß macht! Am 21. November 2016 besuchte uns das „Puppomobil“ mit Kasperl, Tintifax und jeder Menge Interessantem über das richtige Verhalten im Straßenverkehr.

Wir durften Kasperl bei der Lösung eines wichtigen Falles helfen und lernten nebenbei, wie man richtig über die Straße geht und sich aufmerksam im Straßenverkehr verhält.


Laternenumzug:
Am 11.11. machten wir uns mit unseren selbstgebastelten Laternen auf die Reise durch die Schule. Das Martinslied wurde laut und voller Begeisterung von uns allen gesungen.


Striezel backen  
Traditionell werden zu Allerheiligen bzw. Allerseelen Striezel gebacken und verschenkt. Mit einem Tag Verspätung machten wir uns am 3. November 2016 ans Werk. Es wurde geknetet, gerollt und geflochten, Frau Hofmann unterstützte uns beim Backen. So konnte jedes Kind seinen kleinen Striezel am selben Tag noch mit nach Hause nehmen.


Wandertag
Am 26. September 2016 machten wir uns gemeinsam mit der 1b Klasse auf den Weg und wanderten durch unsere schöne Gemeinde. Am Skulpturenweg erstaunten uns die vielen verschiedenen Kunstwerke, auf Feldwegen erkundeten wir die Natur.
Bei einer kurzen Rast im Hellerhof und am Spielplatz wurde ausgiebig gespielt. Zurück ging es durch den Wald, wo fleißig Eicheln und andere Naturmaterialien gesammelt werden konnten.

Schutzengerl in der Schule
Zum Schulbeginn bekam jeder Schulanfänger ein Kind der 4.Klasse zugeteilt, das ihn in den ersten Monaten in der Schule als „Schutzengerl“ begleitete.

Die „Großen“ zeigten den neuen Kindern in der Schule das Schulhaus, halfen beim Anziehen in der Pause und waren Ansprechpartner bei jeglichen Fragen.